Die Craniosacrale Osteopathie stellt dein körperliches Gleichgewicht wieder her.

Craniosacrale Osteopathie

Wer kennt das nicht, das befreiende Gefühl sich schmerzfrei nach Lust und Laune bewegen zu können. Falsche Haltungsmuster, monotone Bewegungen, Spannungen oder Traumata können den Körper aus dem Gleichgewicht bringen. Die Folgen: chronische Schmerzen und Fehlstellungen.  Mit craniosacraler Osteopathie wird Ihr Gleichgewicht wiederhergestellt. Die craniosacrale Osteopathie beschäftigt sich mit dem rhythmischen Fluss der Hirn- und Rückenmarksflüssigkeit. Bei der Behandlung wird mit sehr geringem Druck, aber spezifischer Mobilisation, die Bewegungsfähigkeit wiederhergestellt. Auch das körpereigene Regenerationssystem kann dadurch aktiviert werden.

Entstehung

Die craniosacrale Osteopathie ist Anfang des letzten Jahrhunderts vom amerikanischen Osteopathen William G. Sutherland erforscht worden. Der Name ist bezeichnend für den dahinterliegenden Denkansatz. Er wird von den beteiligten Körperarealen, dem Cranium (Schädel) und Sacrum (Wirbelsäule bis zum Kreuzbein) abgeleitet. Ein Ungleichgewicht in diesem System ruft verschiedene körperliche Störungen hervor.

Anwendung

Die craniosacrale Osteopathie wirkt unterstützend bei Kopfschmerzen, Wirbelsäulenproblemen, Stress, Tinitus, Kiefergelenksregulierungen, Menstruationsbeschwerden, Blähbauch und zur Entspannung nach Geburten. Die Osteopathie-Technik wird auch bei Kindern und Jugendlichen erfolgreich angewendet.

Weitere Leistungen

Manuelle Lymphdrainage

Sie leiden ständig an schweren Beinen, Wasseransammlungen oder Schwellungen? Die manuelle Lymphdrainage schafft Abhilfe. Eine häufig erfolgreiche Behandlungsmethode ist die Anwendung der manuellen Lymphdrainage in

Mehr...

Lasertherapie

Mit dem Licht des Lasers, das einen sehr hohen Energiegehalt aufweist, können physiotherapeutisch sehr gute Wirkungen erzielt werden. Durch die Bestrahlung mit dem Laser wird

Mehr...
Mit K-Taping Verspannungen lösen!

Kinesiologisches Taping

Das kinesiologische Taping ist eine neue, ganzheitliche Therapiemethode, die sich auch im professionellen Sportbereich etabliert hat. Bestimmt haben Sie schon Sportler, Freunde oder Bekannte mit aufgeklebten bunten Bändern gesehen. Diese Bänder sind elastische Tapes, die dabei helfen Schmerzen zu lindern und Bewegungen besser wahrzunehmen. Das steigert auch die Effizienz von Trainings. Da es sich um elastische Tapes handelt, bleibt die volle Mobilität trotzdem erhalten.

Mehr...
Manuelle Therapie ist ein klassisches Instrument in der Physiotherapie.

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist (nach Cyriax IAOM, Maitland, Kaltenborn) ebenfalls Bestandteil der klassischen Physiotherapie und eine der ältesten therapeutischen Methoden überhaupt. Mit gezielten, gelenkschonenden und meist schmerzfreien Handgriffen werden Bewegungsstörungen der Wirbelsäule und der Gelenke ertastet und behoben. Damit können Schmerzen gelindert und Fehlstellungen korrigiert werden.

Mehr...
Funktionelle Bewegungslehre helfen dir, Bewegungsabläufe im Alltag zu optimieren.

Funktionelle Bewegungslehre

Störungen des neuromuskulären Systems verändern das Bewegungsverhalten. Mit der funktionellen Bewegungslehre werden alltägliche Bewegungsabläufe wieder optimiert. Durch mobilisierende Massagen und persönlich angepasste Übungen werden Schmerzen genommen und Bewegungseinschränkungen reduziert. Koordination und Muskelkraft werden mit dem sogenannten Pezziball verbessert.

Mehr...
Menü schließen